Zurück 01.06.2016

Matthias Berner weiter CEO, Pascal Müller neu Sportchef

 

Nachdem der EHC Kloten seit Anfang Mai wieder in Schweizer Händen ist, wurden in den letzten Wochen auf allen Ebenen intensive Gespräche geführt. Nach Abschluss dieser Verhandlungen sind sportlich wie administrativ Voraussetzungen geschaffen worden, die es ermöglichen, der obersten Priorität einer wirtschaftlichen Clubführung Folge zu leisten. Matthias Berner wird den EHC Kloten weiter als CEO führen, die Position des Sportchefs nimmt ab sofort Pascal Müller ein.

Matthias Berner führt weiterhin als CEO die Geschicke der EHC Kloten Sport AG. Pascal Müller trägt ab sofort neu die operative Verantwortung für sämtliche sportlichen Belange. Sowohl Berner wie Müller haben in der vergangenen, anspruchsvollen Zeit eine ausgezeichnete und lösungsorientierte Arbeit geleistet und wesentlich zum weiteren Bestehen des EHC Kloten beigetragen. Der Verwaltungsrat begrüsst zudem die Kontinuität, die sich aufgrund der beiden wichtigen Personalien ergeben. Peter Lüthi verantwortet im Rahmen seiner Tätigkeit die Neustrukturierung des Nachwuchsbereichs. Generell wird die Belegschaft der Geschäftsstelle des EHC Kloten reduziert: Neu stehen dem Club 700 Stellenprozente für den administrativen Bereich zur Verfügung, was einer Reduktion von rund vier Vollzeitstellen gleichkommt. Die Leistungen gegenüber Kunden und Partnern sollen indessen unverändert bleiben: Die Eingliederung des externen Vermarktungspartners sponsoringHOUSE in die EHC Kloten Sport AG bleibt aufgrund der erfolgreich getätigten Abschlüsse unverändert bestehen.

Bereich Sport auf Kurs – grosse Bereitschaft zur wirtschaftlichen Gesundung
Mit sämtlichen Spielern, die einen laufenden Vertrag haben, konnte der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung eine gütliche Einigung erzielen was die erforderlichen Salärkürzungen betrifft. Von Seiten der Mannschaft wurde viel Solidarität an den Tag gelegt, damit der EHC Kloten in eine gesunde finanzielle Zukunft schreiten kann. Der Kader für die neue Saison 2016/2017 ist noch nicht komplett. Die Leistungsträger der ersten Mannschaft konnten von einer Zukunft in Kloten überzeugt werden und führen die verjüngte Mannschaft in die neue Saison. Die Evaluation der Headcoach-Position ist in vollem Gange und dürfte im Verlauf der nächsten Wochen finalisiert werden.

Die Stadt Kloten macht sich für den EHC Kloten stark
Unzählige Beteiligte haben in den letzten Wochen das Weiterbestehen des EHC Kloten ermöglicht. Neben den rund 3000 Saisonkarten, die Stand heute bestellt wurden, standen sämtliche Sponsoren und Partner hinter dem EHC Kloten und seiner Neu-Positionierung. Die Region Glatttal trägt den EHC Kloten!

Eine Analyse mit dem Stadtrat Kloten hat indes ergeben, dass die eigentlichen Einwohner von Kloten – im Direktvergleich mit anderen Clubs – im Bereich der Stammkundschaft (Saisonkartenbesitzer) untervertreten sind. Der Klotener Stadtrat ist der klaren Haltung, dass die Verankerung in der Stadt weiter gefestigt werden soll. Im Rahmen der vorhandenen Kompetenzen wird die Stadt Kloten mit dem EHC Kloten innert den nächsten Wochen konkrete Massnahmen ergreifen, um die Einwohner der Flughafenstadt mit dem traditionsreichsten NLA-Eishockeyclub wieder näher zusammenrücken zu lassen. Eine entsprechende Kommunikation ist auf Mitte Juni 2016 geplant.

 

Zurück