Zurück 09.03.2016

Showdown in Kloten!

 

Am Donnerstagabend, den 10. März 2016 um 19:45 Uhr, empfangen die Kloten Flyers den HC Davos in der SWISS Arena. Es ist das vierte Spiel in dieser Playoff-Serie und es geht bereits um alles oder nichts. Frühes Ausscheiden oder doch noch Hoffnung in Richtung Halbfinale? Die Flyers haben es in den eigenen Händen.

Der HC Davos bezwang die Kloten Flyers am vergangenen Dienstag mit 3:1. Die Flyers spielten zu passiv und wurden erneut mit einem frühen Gegentor auf dem falschen Fuss erwischt. Die Defensive wie auch die Offensive der Flieger hatte Probleme, den schnellen und bissigen Davosern Paroli bieten zu können. Auch das dritte Spiel fand vermehrt in der Klotener Zone statt. Die Zürcher Unterländer kämpften und wurden abermals von den zahlreich mitgereisten Klotener Fans angespornt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die grandiose Unterstützung unserer Fans! In der 57. Minute konnte Lukas Frick den Anschlusstreffer erzielen. Leider kam das schöne Goal zu spät und die Flyers kassierten die dritte Niederlage in Folge.

Nun muss am Donnerstag eine Reaktion der Flyers erfolgen. Eine klare Steigerung in der Defensive und ein kaltschnäuzigeres Agieren in der Offensive wird benötigt, um die Davoser mit einer Niederlage nach Hause schicken zu können. Die Flieger müssen genauso wie im ersten Heimspiel auftreten und konsequent den Weg zum Tor von Leonardo Genoni gehen. Sie müssen erneut versuchen, die kleinen, individuellen Fehler abzustellen und die Strafen auf ein Minimum zu reduzieren. Und Kampfgeist zeigen, Emotionen generieren und auf ihre Qualitäten vertrauen. Dabei dürfen sie ruhig auch Zähne zeigen.

Die Flyers werden nicht aufgeben. Sie hatten diese Saison ihre Höhen und Tiefen. Sie haben gewonnen aber auch verloren, das Wichtige dabei war aber, dass sie immer wieder aufgestanden sind. Immer und immer wieder. Auch wenn die Statistiken, die Chancen und die letzten Spiele gegen die Flyers sprechen, darf man nie vergessen, dass im Eishockey alles möglich ist.

Wir wollen die Playoff-Bärte noch nicht abrasieren – Hopp Chloote!!

Zurück