Zurück 19.10.2015

Matchvorschau Kloten Flyers vs. EV Zug

 

Morgen Dienstag, 20. Oktober steht um 19:45 Uhr für die Kloten Flyers das nächste Heimspiel in der SWISS Arena gegen den EV Zug auf dem Programm.

Die Ausgangslage für die Flyers ist die gleiche wie gegen den HC Fribourg-Gottéron am Samstag. Ein Blick auf die aktuelle Tabelle zeigt, dass weiterhin alle Teams sehr nahe bei einander liegen, die Liga sehr ausgeglichen ist und jeder Sieg hart erkämpft werden muss. Mit dem Erfolg vom Samstag gegen den Leader aus Fribourg konnten sich die Flyers wieder ins Mittelfeld vorkämpfen.

Gegen den EV Zug, der in der Verlängerung auswärts den Meister aus Davos mit 3:2 besiegen konnte, wird das morgige Spiel wiederum kein einfaches werden. Das Team von Harold Kreis liegt mit 30 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

In der ersten Direktbegegnung in der Bossard Arena zeigte das Team von Sean Simpson eine beherzte und kämpferisch gute Leistung, wurden aber leider für diese nicht belohnt. Die Klotener verloren damals unglücklich mit 3:4.

Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass die Zuger mit 32 Gegentoren die wenigsten Tore der Liga erhalten haben. Auch in der Offensive verfügen die Innerschweizer derzeit viel Power, nicht weniger als fünf Spieler (Bouchard, Martschini, Suri, Immonen, Holden) stehen in der NLA-Scorerliste unter den Top Ten.

Für die Flyers heisst dies, die erhaltenen Chancen konsequent zu nutzen und in der Defensive keine unnötigen Risiken einzugehen. Die zahlreichen verletzten Stammspieler (Back, Guggisberg, Obrist, Hasani, Leone) werden noch nicht einsatzfähig sein. Somit wird das Team der Kloten Flyers gleich auflaufen wie am Samstag gegen Fribourg-Gottéron.

Zurück