Zurück 07.03.2016

Weiter so – aber effizienter!

 

Die Fans, der Club und die Spieler der Kloten Flyers hatten hohe Erwartungen vor dem zweiten Playoff-Match. Mit einer unglaublichen Unterstützung von den Tribünen (Danke!) kämpften die Flyers unerbittlich. Leider wurden sie schlussendlich nicht für ihren Einsatz belohnt. Die Flyers verloren das erste Heimspiel in dieser Playoff-Serie unglücklich mit 3:5.

Die Jungs aus der Flughafenstadt mussten eine deutliche Steigerung gegenüber dem ersten Playoff-Spiel zeigen, um dem HCD die Stirn bieten zu können. Das taten die Klotener auch. Sie waren aktiver und liessen sich auch nicht vom frühen Rückstand beeindrucken. Es war eine Partie, die jedem Hockeyfan das Herz höher schlagen liess. Kloten war ständig präsent und erspielte sich Chance um Chance. Sie boten dem HC Davos Paroli, haben aufopferungsvoll gekämpft, aber am Ende leider nicht gewonnen.

Um den HC Davos schlagen zu können, müssen die Klotener die Leistung vom ersten Playoff-Auftritt in der SWISS Arena erneut abrufen. Wenn der Frust über das verlorene Spiel in positive Energie umgewandelt werden kann, muss sich Davos auf einiges gefasst machen. Die Flyers müssen wiederum schnell und mit Zug aufs Tor spielen. Gleichzeitig müssen sie ihr Tempo während dem ganzen Spiel hoch halten können. Wenn sie ihre Chancen effizienter nutzen und die kleinen, aber möglicherweise entscheidenden individuellen Fehler vermeiden, können die Kloten Flyers den ersten Sieg in dieser Playoff-Serie einfahren.

Mit der Unterstützung der Fans und einer erneut guten Leistung können wir die Wende schaffen. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Kloten Flyers einen 0:2-Rückstand in einer Playoff-Serie gegen den HCD aufholen.

Wir freuen uns auf ein packendes Spiel und auf Eure Unterstützung – Hopp Chloote!

Zurück