Zurück 21.01.2016

Matchvorschau SCL Tigers vs. Kloten Flyers und Kloten Flyers vs. Lausanne HC

 

Elf Qualifikationsspiele verbleiben den Flyers in der aktuellen NLA-Meisterschaft, um sich einen Playoff-Platz zu erkämpfen. Am kommenden Wochenende treffen die Flyers auf zwei Teams, die in dieser Saison wiederholt positiv überraschten und ebenfalls um die begehrten Playoff-Plätze kämpfen.

Für Kloten wird das kommende Wochenende wiederum ein Entscheidendes werden. Am vergangenen Samstag verpassten die Flyers mit der Heimniederlage gegen Fribourg-Gottéron vorerst den Sprung auf einen Platz unter die ersten acht. Der Blick auf die Tabelle zeigt, dass von Rang sieben (Lausanne, 55 Punkte aus 40 Spielen) bis Rang elf (Langnau, 46 Punkte, 38 Spiele) weiterhin eine kleine Differenz besteht.

Die SCL Tigers befinden sich im Moment im Hoch. Sie vermochten die letzten drei Partien zu gewinnen und sind - bei einem Spiel weniger und einem Verlustpunkt mehr - einen Rang hinter den Flyers klassiert. Das Team von Benoît Laporte konnte in der Vergangenheit immer wieder favorisierte Gegner wie zuletzt den HC Davos (3:1), den SC Bern (2:1) und Genève-Servette (5:3) bezwingen. Die Bilanz aus den Direktbegegnungen in dieser Saison spricht klar für die Flyers. Diese konnten alle drei Partien für sich entscheiden: 3:2 bzw. 4:2 in der SWISS Arena, auswärts 5:4.

Im kommenden Heimspiel vom Samstag in der SWISS Arena gegen den Lausanne HC muss ebenfalls ein Sieg realisiert werden. Diese Vorgabe gilt trotz und gerade wegen den drei Niederlagen gegen die Waadtländer diese Saison. Alle drei Spiele waren bis zum Schluss hart umkämpft; das Team von Headcoach Heinz Ehlers gewann die beiden Heimspiele mit 4:2 bzw. 2:1 und siegte in der SWISS Arena mit 5:4. Am vergangenen Wochenende hat der Lausanne HC gegen die ZSC Lions nach Penaltyschiessen gewonnen (3:2) und unterlag anschliessend in Lugano mit 4:7.

Das Team um Captain Denis Hollenstein braucht nun jeden möglichen Support von den Tribünen. Jetzt erst recht. Hopp Chloote!

Zurück