Zurück 04.04.2016

Fans und Supporter: Jetzt brauchen wir euer Bekenntnis zum EHC Kloten!

 

Kloten, 4. April 2016

Seit dem 12. März 2016 arbeitet die Geschäftsstelle der Kloten Flyers – einmal mehr – intensiv für das Weiterbestehen unseres Clubs. Als die Avenir Sports Entertainment (ASE) nach nur einem knappen Jahr die sofortigen Verkaufsabsichten kundtat, war schnell klar: Die EHC Kloten Sport AG darf sich nicht noch einmal weiter von der Basis entfernen. Wir müssen den nächsten und zugleich einer der wichtigsten Schritte in der Clubgeschichte gehen – gemeinsam!

Unzählige Gespräche auf diversen Ebenen zeigten stets das gleiche Bild: Die Kloten Flyers – abstammend von der einstigen Erfolgsmarke EHC Kloten – sollen wieder dorthin, wo sie herkamen. Mit allen Konsequenzen. In diversen Medien wurde berichtet und philosophiert, dass die einstige Vorzeigeorganisation wieder genau das werden soll, was sie einst war: Ein Dorfclub, gestützt und unterstützt von der Region. Es wurde thematisiert, dass die Fans und Zuschauer wieder vermehrt ins Stadion kommen, wenn dereinst im Besitztum wieder Normalität und Vernunft einkehren würde.

Die Geschäftsleitung der EHC Kloten Sport AG hat sich in den letzten drei Wochen der Pflicht verschrieben, das Weiterbestehen des Clubs sicherzustellen. An dieser Stelle können und dürfen wir noch nicht in die Details gehen – aber einige Informationen erachten wir als Bringschuld gegenüber unseren Fans und Supportern:

  • Kloten hat nur dann eine Zukunft in der NLA, wenn der Club seine Rolle als Talentschmiede wieder einnehmen kann, dies in Kooperation mit regional verbundenen Eishockeyclubs. Wir fördern explizit junge und kämpferische Eishockeytalente und bauen sie in der ersten Mannschaft ein.
  • Kloten muss als Eigentum der Region breit abgestützt sein, und diese Region muss NLA-Eishockey in Kloten wollen und dies mittels Solidarität und namentlich finanzieller Unterstützung belegen.
  • Kloten kann sich Spitzeneishockey nicht leisten, doch der EHC kann zu vernünftigen Kosten die NLA-Zugehörigkeit Jahr für Jahr verteidigen.

Die Erkenntnis, dass die Ertragsseite der EHC Kloten Sport AG nach oben limitiert ist, ist definitiv gefestigt. Wir werden spürbare Senkungen der Personalkosten innerhalb der Mannschaft und der Administration durchsetzen. Wir werden alles daran setzen, das Marktpotenzial auf der Erlösseite vollständig zu erschliessen. Und dennoch werden wir in der nächsten Spielzeit 2016/2017 aufgrund bestehender Verpflichtungen auf einen ausserordentlichen Zuschuss angewiesen sein.

Gespräche mit potenziellen Eigentümern aus der Region im Gange

Die Gespräche mit potenziellen neuen Eigentümern und Donatoren aus unserer Region wurden umgehend aufgenommen. Es ist erfreulich, wie viel Goodwill und Rückhalt in diesen Gesprächen wahrzunehmen sind. Und es ist festzustellen, dass richtigerweise niemand mehr bereit ist, eine (Spitzenteam-)Strategie zu finanzieren, die nicht zu Kloten passt. Obwohl aktuell keine finale Lösung umgesetzt ist, bleiben wir optimistisch und investieren unsere ganze Energie in das Erreichen des erklärten Ziels.

Zurück zur richtigen Saisonkarte – zurück zum EHC Kloten

Im Wissen, dass insbesondere die unlängst definierte Ticketpolitik für grossen Missmut gesorgt hat, geben wir euch zurück, was nur recht ist: ab der kommenden Saison wird beispielsweise die Sitzplatz-Saisonkarte der Kategorie 2 wieder unter CHF 1‘000.00 erhältlich sein. Sollten wir mit der verjüngten und kampfstarken Mannschaft die Playoffs erreichen, entstehen keine weiteren Kosten: Künftig werden alle Saisonkarten-Besitzer wieder sämtliche Spiele der Meisterschaft und des Cups auf ihren Plätzen verfolgen können, ohne dass Mehrkosten entstehen. Und wir werden künftig auf den Anglizismus verzichten: Wir heissen ab nächster Saison wieder so, wie wir sind: einfach und bescheiden EHC Kloten.

Und nun: Bekennt Farbe zum EHC Kloten – zeigt uns jetzt eure Treue!

Wir tun alles für ein Weiterbestehen unserer Farben. Letztendlich können wir dies nur tun, wenn wir die Gewissheit haben, dass ihr uns auch in Zukunft den Rücken stärkt. Wir brauchen die Bestätigung, dass ihr den einzig machbaren Weg mit uns beschreitet. Nur so können wir den Ertrag generieren, den wir für das Weiterbestehen benötigen.

Deshalb: Gebt uns die Bestätigung, dass ihr zu unserem Club unter den genannten Zielen und Bedingungen steht und die Saisonkarte 2016/2017 kaufen werdet. Dies kommt keinem Kauf gleich – wir werten eure Rückmeldung als Indikator für die Massnahmen der nächsten Wochen. Diese Rückmeldung kann per Retweet, Facebook-Like, E-Mail an info@kloten-flyers.ch, Post oder auf jede andere erdenkliche Art geschehen. Nur so kann dokumentiert werden, dass der EHC Kloten von der Region getragen wird.

Zurück zum EHC Kloten in der zweiten April-Hälfte 2016

In Bälde informieren wir über Ort, Datum und Zeit des Anlasses, an welchem wir gemeinsam den Schritt vorwärts zu den Wurzeln tätigen. Nebst der offiziellen Rückbenennung auf den Namen EHC Kloten werden wir dann so viele Saisonkarten wie nur möglich zu zeichnen versuchen. Das Motto wird sein: Vor Ort eintragen und Farbe bekennen. Weil es nur einen Weg gibt: Gemeinsam aus der Region – für den EHC Kloten!

 Vorwärts zu den Wurzeln und zu unserer wahren Identität! Lasst uns gemeinsam den Weg gehen.

 Die EHC Kloten Sport AG

Zurück