Zurück 11.08.2015

Abschiedsbrief von Marcel Jenni

 

Abschiedsbrief

Zürich, 11. August 2015

Nach 23 Jahren als Profisportler ist es nun an der Zeit Abschied zu nehmen. Ich schaue auf eine physisch und emotional intensive Zeit zurück. Es gab viele schöne Momente, aber auch viele der Enttäuschung und der Trauer. Ich bin sehr dankbar für die Zeit, in denen ich als Spieler für traditionsreiche Clubs wie den HC Lugano, Färjestad BK und auch die Kloten Flyers meine Leidenschaft auf dem Eis einbringen durfte. Die letzten 10 Jahre bei den Kloten Flyers waren wohl die schwierigsten, aber auch die lehrreichsten meiner Karriere. Viele Ups and Downs, schwierige Begleitumstände haben diese Zeit geprägt – aber auch ein enormer Zusammenhalt unter den Jungs und die grosse Unterstützung durch die Fans. Ich kann mit Stolz sagen, dass ich immer mein Bestes gegeben und mit Leib und Seele gekämpft habe. Oft hatte ich Mühe meine eigenen Grenzen zu erkennen; viel zu oft bin ich über sie hinaus gegangen. Der Unfall vom letzten Oktober hat meiner Karriere als Spieler ein brüskes Ende gesetzt. Ich musste einsehen, dass meine körperliche Gesundheit es nicht mehr zulässt, noch einmal als Eishockeyspieler aufs Eis zurückzukehren. Es war ein langer und schmerzhafter Prozess. Es ist aber kein tragischer Abgang, denn ich durfte bis 40 mit vollem Einsatz dabei sein. Im Moment geht es nun darum, wieder gesund und leistungsfähig zu werden, damit ich mit vollem Elan meine neue Aufgabe anpacken kann. Ich freue mich schon jetzt darauf, als Coach neben und auf dem Eis zu stehen und meine ganze Erfahrung und meine Vision eines modernen Eishockeys zu leben. Meine Liebe zum Eishockey ist ungebrochen und es ist nun an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen.

Ich möchte mich bei allen Fans für die jahrelange treue Unterstützung bedanken! Ich freue mich darauf, mich am 2. Oktober 2015 beim Spiel Kloten Flyers-HC Lugano von Euch verabschieden zu dürfen.

Danke Euch Allen! Es war schön mit Euch!

Marcel Jenni

Zurück